Mit Ester, Paul, Sindi und Mohamed auf Entdeckungsreise

Am 16.08. besuchten uns 4 Kinder und Jugendliche aus dem betreuten Wohnen. Wir waren schon seit Tagen aufgeregt und planten und berieten was wollen wir machen, was kochen wir. Dann sind sie endlich da, noch ganz schüchtern und abwartend. Dietmar bittet alle an einen schön geschmückten Tisch mit Obst und Sträußen aus blühenden Kräutern. Danach gehen wir in Richtung Vereinsgarten, Ester beginnt schon begeistert wilde Blumen und Gräser zu pflücken. Am Acker angekommen zeigt Dietmar verschiedene Pflanzen und lässt unsere jungen Besucher raten was das wohl ist. Ratlosigkeit und Neugierde in den Gesichtern- ah Kartoffeln, Möhren, Tomaten Gurken…. Wir ernten gemeinsam die Zutaten für unser Mittagessen. Es wird Salat ausgesät und an jedem Kräuterlein geschnuppert, Ester pflückt für ihren Strauß essbare Blüten und Kräuter. Auf dem Rückweg stehen die Mäuler nicht still, sieh mal hier, sie mal da, was ist das und, und, und. Im Anschluss kochen wir gemeinsam Kartoffelsuppe und breiten einen Tomatensalat zu. Marika erzählt, dass sie immer mit ihrer Mutti bei der Hausarbeit gesungen hat und fragt ob sie gemeinsam singen wollen. Sie singt ihr Kinderlieblingslied „Jetzt fahr`n wir Übern See“. Alle hängen an ihren Lippen, dann kommt das Pst und alle Finger gehen an den Mund, dann die Widerholung, Mohamed setzt spontan einen Beat drauf. Das Lied ist aus und Sindi brummt fröhlich weiter über`n See, über`n See. Wir decken gemeinsam den Tisch und essen unsere Kartoffelsuppe. Im Vorfeld hatten wir noch eine Tomatensuppe, Zucchinipuffer, Zucchinikuchen und Zucchini Creme vorbereitet. Skeptisch wird probiert – wir essen keine Zucchini- mmm lecker. Zum Schluss werden Kuchen und Puffer noch für den Heimweg eingepackt. Nach ca. 6 Stunden geht es zurück nach Berlin, die Zeit verging wie im Flug und alle möchten gerne wiederkommen. Die neunjährige Ester drückt Marika noch ganz fest und sagt zum Abschluss „das war der schönste Tag in meinem Leben“.

Esters Blumenstrauß
Esters Blumenstrauß

 

 

Vielen Dank für das Lob und bis bald 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.